Tagesgeldzinsen 2016 - Tagesgeldkonto Vergleich

Tagesgeld gehört zu den beliebtesten Anlagen der Deutschen. Vor allem die jederzeitige Verfügbarkeit der Gelder sowie die flexiblen Ein- und Auszahlmöglichkeiten überzeugen, denn so kann das Konto sowohl für Einmalanlagen wie auch für regelmäßiges Sparen genutzt werden. Zudem ist es mit attraktiven Angeboten möglich, überdurchschnittliche Zinsen zu erzielen und sich somit eine deutlich höhere Rendite und ein Top Angebot zu sichern.

Die Tagesgeld Konditionen der besten Banken vergleichen

Wie bei allen anderen Bankprodukten auch sind die Tagesgeldzinsen je nach Institut und Anbieter teils täglich verschieden. Mitunter finden sich aktuell Zinsunterschiede von bis zu zwei Prozent - verglichen mit einem guten Angebot. Bei einer Anlage von 10.000 Euro beträgt die Zinsdifferenz so bis zu 200 Euro pro Jahr. Ein Tagesgeldzinsen Vergleich, der bequem, kostenlos und unverbindlich durchgeführt werden kann, bietet somit enorm viel Potenzial. Sparer finden hier mit nur einem Klick die besten Angebote am Markt und können ihr neues Tagesgeldkonto direkt online eröffnen. Insbesondere die Direktbanken, die ihre Produkte ausschließlich über das Internet vertreiben und so Kostenvorteile erzielen, offerieren oft zinsgünstige Angebote, mit denen Investor von hohen Zinsen profitieren können. Auch bei ausländischen Instituten, etwa aus den Niederlanden, ist es möglich, zinsgünstig anzulegen und Tagesgeldkonten mit attraktiven Konditionen zu eröffnen. Durch die europaweit geltende gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Anleger gilt diese Investition als ebenso risikoarm wie die Geldanlage bei deutschen Banken. Hier können Sie die aktuell besten Tagesgeldangebote vergleichen:

Anlagesumme:
Laufzeit
Anbieter / Produkt / Bewertung Zinsen Ertrag Delta Tests Einlagensicherung Konto eröffnen
Austrian Anadi Bank
Tagesgeld
Bewertung: 7,4
0,99%
(Neukunden)
0,99%
(Bestandskunden)
monatliche Zinszahlung
49,73 € - n. a. Einlagensicherung in at100%100.000 € Anbieterinformationen
FIMBank
Tagesgeld
Bewertung: 7,4
0,75%
(Neukunden)
0,75%
(Bestandskunden)
monatliche Zinszahlung
37,63 € 12,10 € n. a. Einlagensicherung in mt100%100.000 € Anbieterinformationen
Renault Bank direkt
Tagesgeld
Bewertung: 6,4
0,65%
(Neukunden)
0,6%
(Bestandskunden)
monatliche Zinszahlung
32,60 € 17,13 € n. a. Einlagensicherung in fr100%100.000 € Anbieterinformationen
Consorsbank
Tagesgeld
Bewertung: 7
0,6%
(Neukunden)
0,1%
(Bestandskunden)
¼-jährliche Zinszahlung
30,07 € 19,66 € n. a. Einlagensicherung in de100%120,00 Mio € Anbieterinformationen
ING-DiBa
Extra-Konto
Bewertung: 6,4
0,57%
(Neukunden)
0,35%
(Bestandskunden)
jährliche Zinszahlung
28,33 € 21,40 € n. a. Einlagensicherung in de100%1,04 Mrd € Anbieterinformationen
RaboDirect
RaboTagesgeld
Bewertung: 8,3
0,5%
(Neukunden)
0,5%
(Bestandskunden)
monatliche Zinszahlung
25,06 € 24,67 € n. a. Einlagensicherung in nl100%100.000 € Anbieterinformationen
Credit Europe Bank
Online Tagesgeldkonto
Bewertung: 4
0,4%
(Neukunden)
0,4%
(Bestandskunden)
jährliche Zinszahlung
20,00 € 29,73 € n. a. Einlagensicherung in nl100%100.000 € Anbieterinformationen
DKB
DKB-Cash
Bewertung: 5,5
0,4%
(Neukunden)
0,4%
(Bestandskunden)
monatliche Zinszahlung
20,04 € 29,69 € n. a. Einlagensicherung in de100%100.000 € Anbieterinformationen
pbb direkt
Tagesgeld
Bewertung: 6,4
0,4%
(Neukunden)
0,4%
(Bestandskunden)
¼-jährliche Zinszahlung
20,03 € 29,70 € n. a. Einlagensicherung in de100%605,01 Mio € Anbieterinformationen
Postova banka
Tagesgeld
Bewertung: 7,4
0,3%
(Neukunden)
0,3%
(Bestandskunden)
jährliche Zinszahlung
15,00 € 34,73 € n. a. Einlagensicherung in sk100%100.000 € Anbieterinformationen
Tagesgeld Konditionen vom: 27.09.2016 - Angaben sowie Berechnungen des Tagesgeldvergleichs sind ohne Gewähr.
Powered by FinanceAds GmbH & Co. KG

Die Zinsen beim Tagesgeld

Anleger, die Tagesgeldkonten nutzen, erhalten in der Regel einen variablen Zinssatz. Dieser kann von den Banken anhand der allgemeinen Zinsentwicklung sowohl nach oben wie auch nach unten angepasst werden. Sofern Zinsänderungen vollzogen werden, können Anleger diese auf der Internetseite der Bank oder aber im Onlinebanking einsehen. Generell orientieren sich die Tagesgeldkonditionen am allgemeinen Zinsniveau in Europa, das wiederum vom Leitzins der Europäischen Zentralbank EZB abhängig ist. Je höher dieser Leitzins ist, desto höher sind auch die Konditionen der Banken. Wird der Leitzins jedoch gesenkt, reduzieren die Banken die Anlage- und Kreditzinsen, was für Tagesgeld-Anleger in vielen Fällen ebenfalls sinkende Zinsen bedeutet. Da jedoch nicht alle Banken ihre Konditionen einheitlich senken, kann ein Tagesgeld Vergleich helfen, trotz niedriger Leitzinsen hohe Tagesgeldzinsen zu erreichen und das beste Tagesgeldkonto zu finden. Wichtig ist jedoch, die Zinsen jederzeit zu beobachten, um bei möglichen Zinssatzsenkungen zu einem neuen Anbieter wechseln zu können und so kein Geld unnötig zu verschenken. Ein solcher Wechsel ist problemlos und ohne Kündigungsfristen möglich - da das Kapital ja täglich verfügbar ist. Somit kann man Tagesgeld Vergleiche durchführen und das Geld immer bei dem Anbieter anlegen, der den höhchsten Zinssatz und die beste Rendite bietet. Da es ist immer gut ist zu wissen, wie sich das angesparte bzw. angelegte Geld mit den Jahren entwickelt, kann hierzu unser Zinsrechner für den bestimmten Anlagezeitraum verwendet werden um zu einer Übersicht zu kommen.

Was bei einem Tagesgeldkonto Vergleich zu beachten ist

Bei einem aktuellen Tagesgeldzinsen Vergleich stehen natürlich der Zinsertrag und damit der von den Banken angebotene Zinssatz im Vordergrund. Neben den Tagesgeldzinsen sollten aber weitere wichtige Details beachtet werden, um das passende Tagesgeldkonto mit der höchsten Rendite zu finden. Hier bringt der Tagesgeldkonten Vergleich den Überblick. Zu den wichtigsten Kriterien beim Tagesgeldkonto Vergleich gehört zum Beispiel die Häufigkeit der Zinszahlung. Viele Institute überweisen die verdienten Zinsen (Zinsgutschrift) nur einmal jährlich per 31. Dezember an die Kunden. Bei anderen Banken hingegen finden sich halbjährliche, vierteiljährliche oder gar monatliche Zinszahlungen. Da die Zinsen jeweils auf das Tagesgeld überwiesen werden, sichern sich Anleger mit häufigen Zinszahlungen einen nicht zu unterschätzenden Zinseszinseffekt, denn die überwiesenen Zinsen vergrößern das Vermögen und verzinsen sich erneut mit. So kann sich der genannte Zins durchaus erhöhen. Ein weiteres Vergleichskriterium ist die Kontoführung. Kann diese bei Banken vor Ort in der jeweiligen Filiale erfolgen, können Konten bei Direktbanken ausschließlich über das Internet oder aber das Telefon verwaltet werden. Die hierfür erforderlichen Unterlagen werden mit der Eröffnung der Konten zugestellt. Da es sich bei Tagesgeld jedoch um ein sehr einfaches und transparentes Anlageprodukt handelt, verzichten viele Anleger auf spezielle Vorteile wie die persönliche Betreuung vor Ort und sichern sich attraktive Online-Konditionen für ihre Einlagen. Der Zahlungsverkehr wird dann über ein Referenzkonto abgewickelt.

Attraktive Neukundenangebote nutzen

Bei einem Vergleich der Tagesgeld-Angebote finden sich mitunter auch Neukunden-Offerten (z.B. Startguthaben), die von verschiedenen Banken angeboten werden. Diese sind entsprechend gekennzeichnet. Die hier ersichtlichen Zinsen werden ausschließlich an Neukunden vergeben, die bisher noch kein Tagesgeldkonto beim jeweiligen Institut führen. Die Anbiter wollen so neue Kunden für sich begeistern und sind dafür auch bereit, höhere Zinsen zu bezahlen. Oftmals werden diese höheren Zinsen sogar für einige Monate garantiert (Zinsgarantie), sodass Anleger ihren Zinsertrag noch besser planen können. Zum Teil finden sich bei diesen Offerten sogar neben der besseren Verzinsung einmalige Bonusprämien, die mit Eröffnung des Kontos oder aber mit der Einzahlung einer Mindesteinlage überwiesen werden.

Die Sicherheit bei Tagesgeldkonten

Die Sicherheit spielt bei der Eröffnung von Tagesgeldanlagen für nahezu alle Anleger eine wichtige Rolle. Vor allem die Tatsache, dass angelegte Gelder nicht von Kursschwankungen oder gar Verlusten betroffen sind, ist für Sparer sehr bedeutend. Um auch bei einer möglichen Bankeninsolvenz keine Verluste befürchten zu müssen, sollten Anleger im Rahmen ihres Tagesgeld-Vergleichs weiterhin die Sicherheit ihrer Geldanlagen prüfen. Generell garantieren die europäischen Staaten die Einlagen der Bankkunden in Höhe von 100.000 Euro. Diese Sicherheit besteht somit nicht nur bei deutschen Instituten, sondern auch bei ausländischen Banken, die ebenfalls in Deutschland mit attraktiven Tagesgeldangeboten aktiv sind. Zusätzlich zu dieser gesetzlichen Absicherung genießen Bankkunden in Deutschland vielfach weitergehende Sicherheiten. So sind Einlagen bei Sparkassen und Genossenschaftsbanken in der Regel durch die Institutshaftung dieser Gesellschaften gesichert, denn die einzelnen Banken treten für ihre Verluste gegenseitig ein. Privatbanken hingegen sind über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken organisiert. Die Absicherung pro Kunde, die sich meist auf mehrere Millionen Euro pro Kunde beläuft, kann bei der jeweiligen Bank erfragt werden. Insbesondere Anleger, die größere Beträge investieren wollen, sollten aufgrund dieser erhöhten Absicherung auf Angebote deutscher Banken achten, die gegenüber ausländischen Instituten höhere Sicherheiten bieten.

Einfache Kontoeröffnung online

Im Anschluss an das Tagesgeldkonten vergleichen ist es in den meisten Fällen möglich, die neue Anlage direkt zu eröffnen. Hierzu stehen die benötigten Informationen und Kontoeröffnungsformulare online bei der Bank zur Verfügung. Nach dem Ausfüllen und Unterschreiben werden diese nun im Post-Ident-Verfahren an die Bank weitergeleitet. Bei diesem Verfahren, das für Anleger natürlich völlig kostenfrei ist, wird eine Legitimationsprüfung durch einen Mitarbeiter der Deutschen Post vorgenommen, der somit die Identität des Kontoinhabers bestätigt. Dieses Verfahren ist vor allem für Direktbanken wichtig, da diese ihre Kunden nie persönlich kennen lernen. Bereits nach wenigen Tagen kann das neue Tagesgeld Konto dann eröffnet und die guten Zinssätze genutzt werden.